Fachgebiet

Medizinisches
Versorgungszentrum

Neurologie & HNO

Medizinisches Versorgungszentrum Neurologie und HNO

Um im Vorfeld oder nach einer stationären Behandlung Patienten betreuen zu können und die HNO-ärztliche und neurologische Versorgung im Raum Bad Wildbad zu gewährleisten, wurde 2010 ein ambulantes Medizinisches Versorgungszentrum gegründet. Die HNO- und neurologische Praxis haben beide die volle kassenärztliche Zulassung zur ambulanten Versorgung von gesetzlich versicherten Patienten mit Erkrankungen aus diesen Fachgebieten. Darüber hinaus wird auch die ambulante privatärztliche Behandlung angeboten.

In Kooperation mit den Ärzten und Physiotherapeuten der Rommel-Klinik wurde ein interdisziplinäres Konzept zur ambulanten und stationären Abklärung und Behandlung von Patienten mit Schwindelerkrankungen erarbeitet. Nach klinischer und apparativer Diagnostik kann durch speziell ausgebildete Physiotherapeuten ein Trainingsprogramm angeboten werden. Weitere Schwerpunkte sind Bewegungsstörungen (Morbus Parkinson und andere extrapyramidale Erkrankungen) sowie die interdisziplinäre Abklärung und Therapie von Schmerzsyndromen.

Terminvereinbarung

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag 08:00-12:00 Uhr

Montag bis Donnerstag 13:00-16:00 Uhr

Telefon

Fax

07081/171-321

Fachärzte & Team

Julia Krüger

Fachärztin für HNO – Heilkunde

Die in Marburg a. d. Lahn geborene Frau J. Krüger hat nach ihrer Approbation an der medizinischen Universität Hamburg ihre Facharztausbildung in der HNO-Abteilung des Siloah St. Trudpert Klinikums absolviert.

Nach der Facharztanerkennung „Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde“ begann Frau Krüger ihre Tätigkeit als HNO-Ärztin im MVZ der Rommel-Klinik in Bad Wildbad.

Friederike Tront

Fachärztin für Neurologie

Frau Tront ist seit 2007 Fachärztin für Neurologie. Bis April 2014 war sie als Oberärztin im Klinikum Karlsbad tätig, seitdem arbeitet sie im MVZ der Rommel-Klinik.

Neurologisches Leistungsspektrum

,Hier im MVZ diagnostizieren und therapieren wir alle Krankheiten des zentralen und peripheren Nervensystems sowie Schmerzsyndrome, u.a. Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Epilepsie, Polyneuropathie, Restless legs Syndrom, Durchblutungsstörungen des Gehirns, Demenz, neurologische Symptome bei Bandscheibenvorfällen, Verengungen des Spinalkanals, periphere Nervenläsionen z.B. Karpaltunnelsyndrom, Morbus Sudeck, Migräne und andere Kopfschmerzen.

Es besteht eine Zusammenarbeit mit der Rommel-Klinik zur Klärung der Frage der Notwendigkeit einer stationären Schmerztherapie, aber auch zur ambulanten Nachbehandlung nach stationärem Aufenthalt. Ebenso kann in der Rommel-Klinik weiterführende Diagnostik und Therapie, z.B. bei Parkinson, Demenz oder MS erfolgen. Die Diagnostik und Therapie von Schwindelpatienten findet in Zusammenarbeit mit Frau Krüger, HNO-Ärztin hier im MVZ, statt.

  • Ultraschall der Schlagadern am Hals und im Gehirn, z.B. bei Schlaganfall
  • NLG: Messung der Nervenfunktion an Armen und Beinen, aber auch im Gesicht, z.B. bei Polyneuropathie, Karpaltunnelsyndrom, Gesichtslähmung
  • EMG: Untersuchung der Muskelfunktionen, z.B. bei Muskel- aber auch Nervenerkrankungen
  • EEG: Messung der Hirnströme, z.B. bei Epilepsie
  • Evoziere Potentiale: Messung verschiedener Nervenbahnen (Sehnerv, Hörbahn, sensible und motorische Nerven) z.B. bei MS, Polyneuropathie
  • Demenztestung
  • L-Dopa-Test: In Kooperation mit der Physiotherapie-Abteilung der Rommel-Klinik wird dieser Test auf Parkinsonerkrankung vor und nach Einnahme eines Medikamentes durchgeführt
  • Riechtest
  • Schwindeldiagnostik: in Zusammenarbeit mit Frau Krüger (HNO) möglich

HNO Leistungsspektrum

Gesamtes Spektrum einer konservativ (d. h. nicht operativ) tätigen HNO-Ärztin:

  • Hörprüfungen (Tonschwellen-Sprach-Impendanz- Audiometrie)
  • Hörgeräteberatung, Hörgeräteverordnung
  • Sprachaudiometrische Untersuchung
  • Vestibularisprüfung/Diagnostik zur Schwindelabklärung (Gleichgewichtstests einschließlich Videonystagmographie)
  • Binokularmikroskopische Untersuchung des Trommelfells und/oder der Paukenhöhle
  • Kehlkopf/Stimmband-Diagnostik auch mittels Endoskopie
  • Endoskopische Untersuchung der Nasenhaupthöhlen und/oder des Nasenrachenraums
  • Stillung von Nasenbluten mittels Ätzung und/oder Elektrokauterisation