Rommel-Klinik

Über Uns

Rommel-Klinik GmbH

Regionales Zentrum für orthopädische und neurologische Schmerztherapie

Die Rommel-Klinik GmbH ist ein Akutkrankenhaus für Erkrankungen des Bewegungsapparates mit den Fachrichtungen Orthopädie und Neurologie und führt ausschließlich Krankenhausbehandlung nach § 39 SGB V durch. Sie ist Mitglied des regionalen Schmerzzentrums mittlerer Oberrhein in Kooperation mit dem Städtischen Klinikum Karlsruhe. Einweisungen erfolgen durch den Haus- oder Facharzt.

Diagnostik und Therapie umfassen das Spektrum der konservativen Orthopädie, Neurologie und Schmerzmedizin. Im Vordergrund der Arbeit steht die umfassende individuelle Betreuung des Patienten durch die Fachärzte (Orthopädie, Physikalische und Rehabilitative Medizin, Neurologie, Anästhesiologie und Allgemeinmedizin). 7 Fachärzte haben die schmerztherapeutische Weiterbildung absolviert, eine Fachärztin verfügt über die Zusatzbezeichnungen Palliativmedizin und Naturheilverfahren. Im interdisziplinären Team erfolgt die Therapieplanung mit den Bereichen Physiotherapie/Osteopathie, Psychologie und dem Pflegedienst. Die Voraussetzungen zur Durchführung der interdisziplinären multimodalen Schmerztherapie sind somit in optimaler Weise erfüllt.

Geschichte der Klinik

Die Rommel-Klinik wurde 1972 als Fachkrankhaus für Erkrankungen des Bewegungsapparates von Dr. Werner Rommel gegründet. In den 70er und 80er Jahren hatte das Krankenhaus 100 Betten. Arbeitsschwerpunkte waren die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke. In der Physiotherapie war die Klinik ein Zentrum für die Behandlung nach Bobath sowie neurologischen Bewegungsstörungen (zum Beispiel Dystonie, Torticollis).

Ab dem Jahr 2000 kam es zur Veränderung der Behandlungsschwerpunkte mit interdisziplinärer multimodaler Schmerztherapie, minimal invasiven Verfahren, naturheilkundlichen Anwendungen sowie aktivierenden physiotherapeutischen Verfahren mit Betonung der Eigenverantwortung (DAVID, McKenzie). Bei durch die allgemeine Verkürzung der Verweildauer bedingter Reduktion auf 70 Betten stieg die Anzahl der behandelten Patienten kontinuierlich an. Derzeit werden jährlich zirka 2000 Patienten akutstationär behandelt. Das Krankenhaus ist nach § 108 Nummer 2 SVB V als Plankrankenhaus des Landes Baden-Württemberg ausgewiesen.

Geschäftsführung

Ärztlicher Direktor

Dipl.-Kfm. Martin Gerlach

Dr. med. Georg Jäger

Geschäftsführung

Dipl.-Kfm. Martin Gerlach

Ärztlicher Direktor

Dr. med. Georg Jäger

Qualitätsmanagement

Die Hauptziele des Qualitätsmanagements im Krankenhaus sind die Förderung der Patientensicherheit und -zufriedenheit. Dies erfolgt u. a. über Analyse und Darstellung der Behandlungsqualität, z. B. über Zertifizierungen und Qualitätsindikatoren, durch klinische Prozessoptimierung und Risikomanagement.
Mehr Lesen

Sind Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung, die primär aus Prozessen der industriellen Wirtschaft stammen, 1:1 übertragbar auf soziale Einrichtungen, in denen nicht produziert wird, sondern der Mensch im Mittelpunkt stehen sollte?

„Qualität ist die Erfüllung von Erwartungshaltungen bzw. Kundenwünschen von (Produkt)- Eigenschaften und Dienstleistungen …“ (https://alleantworten.de/was-ist-qualitaet-iso-9001)

Unser „Produkt“ wäre somit die weitmöglichste Erhaltung oder Wiederherstellung der menschlichen Gesundheit und dies auf leiblicher und seelischer Ebene. Was ist die Erwartungshaltung, was sind die Kundenwünsche unserer Patienten und Patientinnen? Wir möchten hier einmal die Erwartungen und Wünsche in den Vordergrund stellen, die schwer messbar sind, aber einem Heilungsprozess erst die richtige Grundlage geben:

„Ich möchte als Mensch und nicht als Nummer wahrgenommen werden.“

„Ich will, dass man sich Zeit für mich nimmt.“

„Ich möchte freundlich behandelt werden.“

„Ich möchte, dass man mir mit Empathie begegnet.“

und dies natürlich neben einer messbaren medizinischen Professionalität!

Im Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung haben wir es mittlerweile auch mit dem Phänomen der „Datensammelwut“ zu tun und dies muss uns unweigerlich zu der Frage führen – wird Qualität dadurch immer mehr zur Quantität? Kann man durch immer mehr Auflagen und Kontrollen wirklich eine höhere Qualität erreichen?

„Wir erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen, aber unsere wirkliche Stärke liegt in der Qualität, die direkt am Patienten – bei den Menschen stattfindet.“

Hier möchten wir auf 2 Instrumente hinweisen, in der unsere Arbeit direkt von den Patienten und Patientinnen bewertet wird, dies ist die Patientenbefragung, die wir kontinuierlich seit 2004 durchführen:

  • Die Rücklaufquote unserer Fragebögen liegt im Durchschnitt der letzten 10 Jahre bei 75%
  • Mit sehr gut wurden wir zu 72,6%, gut mit 21,5% bewertet
  • Unsere Weiterempfehlungsquote liegt bei 97,3%

Eine weitere, direkte Stellungnahme unserer Patienten und Patientinnen finden Sie im Internet unter www.Klinikbewertungen.de. Selbstverständlich verfassen wir auch jedes Jahr einen strukturierten Qualitätsbericht, hier können Sie sich über die allgemeine Struktur und die Leistungsdaten der Klinik informieren.

Weiterhin verfügen wir über ein:

Beschwerdemanagement:

  • schriftliche Erfassung der Beschwerden anhand eines zertifizierten Beschwerdebogens seit 2008
  • Lösungsversuche durch persönlichen Ansprechpartner bei akut auftretenden Problemen während des stationären Aufenthaltes für die Patienten
  • Lösungen, die längerfristig erst umsetzfähig sind, fließen in die jährliche Instandhaltungs- und Investitionsplanung ein.

Fehler­ und Risikomanagement (Riskmanagement) 

Verfahren zur Handhabung von Patientenereignissen (hauptsächlich Sturzereignisse durch die körperlichen Beeinträchtigungen unserer Patienten):

  • u. a. Informationen zum Ereignis
  • Beurteilung der Patientensituation
  • veranlasste Maßnahmen
  • resultierende Konsequenzen werden beraten und Gegen­maßnahmen eingeleitet

Fehlermanagement CIRS (Critical Incident Reporting System, „Berichtssystem über kritische Vorkommnisse“)

Das CIRS Netzwerk Deutschland bietet jedem Mitarbeiter die Möglichkeit selbständig und anonym sicherheitsrelevante Fälle zu melden. Die Rommel-Klinik nutzt das CIRS Netzwerk Deutschland.

Um unsere Qualität sicher zu stellen und zu verbessern, findet wöchentlich eine QM-Besprechung statt – die Ergebnisse werden monatlich in der Geschäftsleitung, welche als Lenkungsgremium fungiert, besprochen.

ANOA Zertifizierung

EcoFit Zertifizierung  

Harald Croyé, Silke Törkott

Rommel-Klinik GmbH
Bätznerstraße 96-98
75323 Bad Wildbad

Telefon: 07081 / 171 – 123

E-Mail:
croye@rommel-Klinik.de
toerkott@rommel-klinik.de 

Harald Croyé, Silke Törkott

Rommel-Klinik GmbH
Bätznerstraße 96-98
75323 Bad Wildbad

Telefon: 07081 / 171 – 123

E-Mail:
croye@rommel-Klinik.de
toerkott@rommel-klinik.de 

2017 zertifiziert

Die Rommel-Klinik wurde erstmals 2017 als Klinik zertifiziert, welche die Vorgaben nach dem Konzept der Arbeitsgemeinschaft nicht operativer, orthopädischer, manualmedizinischer Akutkliniken e.V., kurz: ANOA, erfüllt. Im Jahr 2020 fand die erfolgreiche Rezertifizierung statt.

 

2017 zertifiziert

Die Rommel-Klinik wurde erstmals 2017 als Klinik zertifiziert, welche die Vorgaben nach dem ANOA-Konzept erfüllt.2020 fand die erfolgreiche Rezertifizierung statt.

Informieren Sie sich hier ausführlich über die Arbeitsgemeinschaft: nicht operativer, orthopädischer, manualmedizinischer Akutkliniken e.V., kurz: ANOA

2021 zertifiziert

Mit der Kommissionsprüfung durch Vertreter des Landratsamts Calw sowie der Gemeinschaft der Energieberater hat die Rommel-Klinik GmbH im April 2021 das Förderprogramm ECOfit des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Informieren Sie sich hier ausführlich über die Ziele des ECOfit Programms und die Inhalte des betrieblichen Umweltschutzes in der Rommel- Klinik.

2021 zertifiziert

Mit der Kommissionsprüfung durch Vertreter des Landratsamts Calw sowie der Gemeinschaft der Energieberater hat die Rommel-Klinik GmbH im April 2021 das Förderprogramm ECOfit des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Informieren Sie sich hier ausführlich über die Ziele des ECOfit Programms und die Inhalte des betrieblichen Umweltschutzes in der Rommel- Klinik.